Lotto online spielen: Alle Infos im Überblick

Gewinnzahlen vom Mittwoch, dem 23.8.2017
  • 16
  • 23
  • 25
  • 28
  • 32
  • 49
  • 6

Hol dir jetzt deinen Gratistipp für die nächste Ziehung:

Gratistipp einlösen
Ziehung am Samstag, dem 26.8.2017

Der aktuelle Jackpot beträgt:

ca.

5

Mio. Euro
Diese Seite teilen:

So traditionsreich und vielversprechend wie die Lotterie Lotto 6 aus 49 ist in Deutschland kein anderes Glücksspiel. Woche für Woche nehmen Millionen Glücksritter aus dem gesamten Bundesgebiet an der Auslosung teil und hoffen, mit ihren Gewinnzahlen einmal einen richtigen Treffer gelandet zu haben. Die Faszination von 6 aus 49 liegt im prickelnden Gefühl, mit nur einer Ziehung finanziell ausgesorgt zu haben. Nehmen auch Sie am Lotto Jackpot teil und versuchen Sie mit einem einfachen Online-Tipp Ihr Glück!

Mit der Lotterie 6 aus 49 haben Tipper in Deutschland gleich zweimal pro Woche die Möglichkeit, einen Millionengewinn einzufahren. Die Ziehung der Lottozahlen findet mittwochs um 18:25 Uhr und samstags um 19:25 Uhr statt. Aufgrund sinkender Einschaltquoten entschlossen sich ARD und ZDF dazu, die Live-Übertragung einzustellen. Ambitionierte und leidenschaftliche Spielerinnen und Spieler können die Auslosung allerdings per Live-Stream über das Internet verfolgen und sind so immer als erstes über die Zahlen zum Glück informiert.

Lotto 6 aus 49

Hinter der Bezeichnung „6 aus 49“ verbirgt sich die größte Lotterie der Bundesrepublik Deutschland. Das Lottospiel fällt in den Bereich des Glücksspiels und ist deshalb staatlich organisiert. Seit mehr als 50 Jahren ist das Abendteuer rund um die 49 Kugeln fester Bestandteil der deutschen Gesellschaft. Wöchentlich spielen Millionen Menschen mit und hoffen auf das große Glück. Einige Tipper sind bereits seit der ersten Ausspielung im Jahr 1955 mit von der Partie und besitzen beinahe genauso lange einen Dauertippschein. Andere Spielerinnen und Spieler nehmen an 6 aus 49 nur teil, wenn der Jackpot schwindelerregende Höhen erreicht.

Das Spielsystem

Im Vergleich zu ausländischen Lotterien ist die deutsche Ausspielung 6 aus 49 sehr einfach verständlich. Aus einem Topf mit insgesamt 49 durchnummerierten Kugeln werden nacheinander sechs Bälle gezogen. Anschließend wird eine weitere Trommel mit zehn Kugeln bewegt. Diese wiederum tragen die Nummern 0 bis 9. Aus diesem Paket wird insgesamt ein Ball gezogen.

Die sechs Zahlen aus dem größeren Topf sind die üblichen Lottozahlen. Der zusätzlich gezogene Ball zeigt die Superzahl an. Dieses System wird erst seit dem 4. Mai 2013 genutzt. Zuvor wurde aus dem Topf mit 49 Kugeln auch eine weitere Zahl gezogen, die sogenannte Zusatzzahl. Sie wurde im Spielsystem durch die Superzahl abgelöst.

Lotto Gewinnklassen

Hat ein Spieler mindestens drei richtige Zahlen getippt, so erhält er eine Gewinnauszahlung. Nach der neuen Regelung ist es nun auch möglich, bei nur zwei Richtigen einen Festbetrag von 5,00€ zu gewinnen. Dazu muss allerdings auch die Superzahl mit der gezogenen übereinstimmen. Ein solcher Gewinn ist der letzten Gewinnklasse 9 zuzuordnen.

Je nach dem, wie viele Zahlen der Spieler richtig getippt hat wird er in eine bestimmte Gewinnklasse eingeordnet. Die erste Gewinnklasse bezeichnet das richtige Tippen aller Lottozahlen. Ausgezahlt wird dann der Lotto Jackpot, also gewissermaßen der Hauptgewinn. Der Gewinn aus Gewinnklasse 1 beträgt 12,8 Prozent des insgesamt von allen Spielern im Rahmen der Ziehung eingesetzten Kapitals. Wird ein Jackpot nicht geknackt, dann erhöht er sich bis zur nächsten Auslosung.

Wie sich die Gewinnchancen der anderen Gewinnklassen darstellen und wie hoch der Ausschüttungsanteil liegt verdeutlicht die folgende Tabelle.

Gewinnklasse Treffer Gewinnchance Theoretische Quote
1 6 Richtige und Superzahl 1 zu 139.838.160 8.949.642,20 €
2 6 Richtige 1 zu 15.537.573 574.596,50 €
3 5 Richtige und Superzahl 1 zu 542.008 10.022,00 €
4 5 Richtige 1 zu 60.223 3.340,60 €
5 4 Richtige und Superzahl 1 zu 10.323 190,80 €
6 4 Richtige 1 zu 1.147 42,40 €
7 3 Richtige und Superzahl 1 zu 566 20,90 €
8 3 Richtige 1 zu 62 10,40 €
9 2 Richtige und Superzahl 1 zu 75 5,00 €
Klassen 1-9 1 zu 31 15,70 €

Lottoquoten in der Übersicht

Welcher Betrag an einen Gewinner je nach Gewinnklasse ausgezahlt wird ist insbesondere vom Gesamteinsatz und dem damit verbundenen Ausschüttungskapital abhängig. Der Gesamtgewinn pro Gewinnklasse wird gleichmäßig an alle Gewinner aufgeteilt. Bei seltenen Zahlenkombinationen wie beispielsweise drei aufeinanderfolgende Zahlen kommt es häufig vor, dass die durchschnittlichen Profite je Gewinner in einigen Klassen höher ausfallen als im Durchschnitt. Ein Indikator für die zu erwartende Auszahlung gibt die theoretische Lottoquote, welche auf Grundlage statistischer Berechnungen aufgestellt worden ist.

Demnach liegt der Gewinn in Gewinnklasse 2 etwa bei 575.000€. Auf die 3. Gewinnklasse fallen nur noch etwa 10.000€ und alle Gewinner mit lediglich fünf Richtigen erhalten Beträge um die 3.300€. Dass Gewinnbeträge der Gewinnklassen darunter im vierstelligen Bereich liegen ist äußerst ungewöhnlich.

Rekordgewinne bei 6 aus 49

Lottospieler träumen meist davon, mit einem ansehnlichen Geldgewinn für das Leben ausgesorgt zu haben. Möglich ist dies zwar meist schon mit einem Gewinn aus Gewinnklasse 2, besonders aber hat es Tippern natürlich der Jackpot in Gewinnklasse 1 angetan. Wächst dieser Woche für Woche, dann wird meist deutschlandweit in den Medien berichtet. Die Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhöht sich sprunghaft, wenn Summen ab 20 Millionen Euro auf die erste Gewinnklasse entfallen.

Der bisher höchste in Deutschland ausgespielte Gewinn lag bei 45 Millionen Euro. Diese unglaubliche Summe wurde im Jahr 2007 erreicht. Damals teilten drei Spieler aus dem Bundesgebiet die Gewinnsumme unter sich auf.

In die Situation frisch gebackener Lottogewinner können sich wohl nur die wenigsten Tipper hineinversetzen. Einen so hohen Gewinn aber teilen zu müssen könnte im ersten Moment als schade empfunden werden, sollte die Freude darüber aber langfristig nicht trüben. Wesentlich erfreulicher ist es dennoch, einen hohen Jackpot als einziger gewinnen zu können. Der bisher höchste in Deutschland ausgespielte Lottojackpot, der auf einen Einzelgewinner entfiel lag bei über 37,6 Millionen Euro und stammt aus dem Jahr 2006. Zu DM-Zeiten lagen die Höchstgewinne umgerechnet deutlich unter den aktuellen Preisen. Der Lotto Jackpot lag 1999 bei knapp 21 Millionen DM, umgerechnet also etwa 10,5 Millionen Euro.

Die höchsten Spieleinsätze

Der Lotto Jackpot fasziniert und lockt Millionen Spielerinnen und Spieler aus Deutschland und den Nachbarländern an. Je mehr Tipper teilnehmen, desto höher ist auch der Gesamtspieleinsatz bei einer Ziehung. Aus diesem berechnen sich dann wiederum die Lotto Gewinnklassen und deren Quoten für die nächste Ziehung.

Der Rekord-Spieleinsatz wurde am 1. Dezember 2007 gemessen. Damals setzten Spielerinnen und Spieler insgesamt 151.562.241,75€ ein, um an den begehrten Jackpot zu gelangen. Zu DM-Zeiten lag der höchste Spieleinsatz 1994 bei 345.455.790,00 Mark, was also Werten bei etwa 175 Millionen Euro entspricht. Bereits in der Woche zuvor wurde diese Zahl damals annähernd erreicht. Der dritthöchste Spieleinsatz im DM-Segment lag mit etwa 290 Millionen Euro vergleichsweise gering.

Besonderheiten beim Lotto

Für seltene Fälle sind in den Spielregeln von Lotto 6 aus 49 einige Besonderheiten festgelegt. So gilt, sollte der Einzelgewinn einer niedrigeren Gewinnklasse diesen aus einer höheren Gewinnklasse übersteigen, dann werden die Gewinnsummen zusammengelegt und gleichmäßig auf beide Gewinnklassen verteilt.

Eine weitere besondere Regelung bezieht sich auf die Anhäufung der Einzeljackpots der jeweiligen Gewinnklassen. Am ehesten kommt diese Handhabe aber in der Gewinnklasse 1 zum Einsatz. Gibt es bei 13 aufeinander folgenden Ziehungen keinen Gewinner in einer Klasse, so erfolgt in der 13. Auslosung eine Zwangsausschüttung. Die Gewinnsumme wird dann unter allen Gewinnern der nächstkleineren Gewinnstufe ausgeschüttet. Dadurch sind Jackpots nach oben hin begrenzt und können nicht ewig wachsen. Bis 2009 war eine Sequenz von 15 Ziehungen möglich. Die längste bisher andauernde Reihe waren 13 Folgeziehungen ohne Gewinnausschüttung in Gewinnklasse 1. Im Vergleich mit Jackpots, die bei Lotterien in anderen Ländern erzielt werden sind die Rekorde von 6 aus 49 eher gering. Bei der spanischen Weihnachtslotterie beispielsweise geht es um bis zu 1 Milliarde Euro. In den USA sind vor allem MegaMillions und PowerBall zu nennen. Die Gewinnsummen von bis zu mehreren hundert Millionen US-Dollar entfallen hier nicht selten auf Einzelgewinner.

Den Lotto Jackpot knacken ist für die meisten Lottospieler ein absoluter Traum. Die Wahrscheinlichkeiten und Chancen auf einen hohen Gewinn sind zwar sehr gering, dennoch werden immer wieder Gewinner gezogen. Gerade bei hohen Jackpots ist das Interesse an 6 aus 49 deutschlandweit riesig. Spielen Sie jetzt ganz einfach online um den nächsten Lotto Jackpot mit!

3 votes